Reedereikonsortiums zur Einführung & Umsetzung von Energieeffizienzmaßnahmen

Dem 2015 Klimaabkommen von Paris folgend, wird von internationaler, aber vorallem von europäischer Seite der Druck auf die Reederein größer, ihren Beitrag zur Umsetzung der gesteckten Klimaziele zu leisten. Die IMO sowie die Europäische Kommission haben im Laufe der letzten Jahre eine Reihe von Regularien erlassen, die Emissionen von Seeschiffen beschränken und maritime Dienstleistungen energieffizienter gestalten sollen.

Wilhelm Borchert unterstützt aktuell ein Konsortium aus deutschen und zypriotischen Reederen bei der strategischen Entscheidungsfindung und finanziellen Umsetzung von geplanten Energieeffizienz-maßnahmen. In einem flottenübergreifenden Projekt sollen Daten zu schiffsseitigen Bunkerverbräuchen und Emissionen erfasst, analysiert und mit dem Ziel der nachhaltigen Energieeffizienzsteigerung verbessert werden.

Verschiedene Fördermöglichkeiten auf nationaler und europäischer Ebene wurden für die Kunden untersucht. Basierend auf unseren Analysen und strategischen Empfehlungen wurde zuletzt im Auftrag der Reedereien ein Antrag unter dem europäischen CEF-T Programm auf 50% Förderung konzipiert, erstellt und erfolgreich eingereicht.